Archive for category Perfekt

Das Ende der ersten Halbzeit

Damit haben weder seine Fans, noch Lucio Dalla gerechnet: das Konzert, das er vergangenen Mittwoch in Montreux gegeben hat, war sein letztes Konzert. Er starb am nächsten Morgen nach dem Frühstück an einem Herzinfarkt. Er wurde 68 Jahre alt.

Lucio Dalla zeigte schon als kleiner Junge musikalisches Talent. Mit sieben Jahren spielte er Akkordeon, mit dreizehn Jahren Klarinette. Seine Karriere startete er in einer Jazzband. In den 60er Jahren gab er Konzerte mit bekannten Jazz-Musikern wie Chet Baker oder Charlie Mingus. Später machte er eine Solokarriere als Sänger und Komponist.

Lucio Dalla war praktizierender Katholik und christliche Werte wie die Nächstenliebe waren ihm sehr wichtig. Er hatte ein Herz für die Armen. Jedes Jahr an Neujahr hat er die Obdachlosen seiner Heimatstadt Bologna in ein gutes Restaurant eingeladen.

Lucio Dalla glaubte daran, dass das Leben nach dem Tod weitergeht. Er sagte einmal: “Ich glaube nicht an den Tod. Er ist nur das Ende der ersten Halbzeit.”

Inspiration für die nächste Deutschstunde:

1) Welche Werte sind Ihnen wichtig? Disziplin, Gerechtigkeit, Pflichterfüllung, Nächstenliebe, Ehrlichkeit, Bescheidenheit … Nennen Sie drei Werte, die für Sie wichtig sind. Warum sind sie Ihnen wichtig?

2) Woran glauben Sie? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Oder ist alles zu Ende, wenn wir sterben? Diskutieren Sie.

Wie immer freuen wir uns auch über Kommentare!

Worterklärungen:

  • erste Halbzeit – im Sport z.B. beim Fussball, gibt es eine erste und eine zweite Halbzeit
  • weder…noch – Im Supermarkt kaufe ich weder Äpfel noch Birnen. Ich kaufe Bananen.
  • mit etwas rechnen – glauben, dass etwas passiert
  • geben, gab, gegeben – Musiker geben Konzerte.
  • sterben, starb, gestorben – Das ist 100% sicher: jeder von uns wird eines Tages sterben.
  • Herzinfarkt m. – Daran sterben viele Menschen, besonders Männer.
  • Wert m. – Das, was uns im Leben wichtig ist. Werte sind z.B. Disziplin, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit…
  • Nächstenliebe f. – Man soll zu allen anderen Menschen so gut sein wie zu sich selbst.
  • ein Herz für etwas / jemand haben – Etwas / jemanden besonders mögen.
  • Obdachloser m. – Jemand, der kein Haus oder eine Wohnung hat.
  • Heimatstadt f. – Die Stadt, aus der ich komme.
  • einladen – Ich lade dich ein. Ich zahle die Rechnung.

Advertisements

, , , , , , , , , ,

Leave a comment

Bezahlbare Wohnung, dringend gesucht

Sind Sie neu in der Westschweiz? Oder wohnen Sie schon länger am Genfersee und wollen gerne in eine andere Wohnung umziehen? Dann kennen Sie sicher das Problem: Es gibt nur sehr wenige freie Wohnungen, und diese sind meistens sehr teuer. Im April 2010 gab es in Lausanne 74 765 Apartments. Davon waren nur 75 (!) frei.

Lausanne und die Region am Genfersee sind so schön, dass ganz viele Menschen hier wohnen wollen. Deshalb sind die Mieten in den letzten Jahren sehr stark gestiegen. Wenn man viel Geld verdient und jeden Preis bezahlen kann, ist es relativ leicht, eine Wohnung zu finden. Aber es ist fast unmöglich, eine günstige Wohnung zu finden, wenn man nicht so viel Geld für die Miete ausgeben kann.

Es ist leichter, eine neue Wohnung zu finden, wenn man schon eine Wohnung hat. Denn es gibt immer mehr Annoncen wie diese: “Tausche 2-Zimmer-Wohnung in Lausanne gegen 2-Zimmer-Wohnung in Morges.”

Für Studenten ist die Situation besonders schwierig. Deshalb haben Unil und EPFL in diesem Sommer eine Kampagne lanciert. Sie haben die grünen Postkarten “Logez un-e étudiant-e” überall in der Stadt verteilt, um auf die Situation aufmerksam zu machen und Zimmer für Studenten zu finden.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? War es schwierig, eine Wohnung in Lausanne oder der Region zu finden? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Kampagne von Unil und EPFL

Worterklärungen:

  • bezahlbar – Man kann es bezahlen. Es ist nicht zu teuer.
  • dringend – jetzt, sofort
  • geben, gab, gegeben
  • davon – von diesen
  • Miete f. – Eine Wohnung kostet jeden Monat …
  • steigen, stieg, gestiegen – Man steigt 224 Stufen auf den Turm der Lausanner Kathedrale.
  • verdienen – Man arbeitet, um Geld zu verdienen.
  • Preis m. – Wieviel kostet das Brot? Der Preis ist 3,40 CHF.
  • unmöglich ≠ möglich
  • ausgeben – bezahlen
  • günstig – nicht teuer
  • tauschen – Ich gebe dir etwas, wenn du mir etwas gibst.
  • verteilen – Es ist überall.
  • aufmerksam machen – zeigen

, , , ,

1 Comment

Prominente am Genfersee (II) – Nana Mouskouri

Als ich noch ahnungslos und klein war,
da fragte ich: “Mutter, was wird geschehen?
Werde ich schön sein? Werde ich reich?”
Sie sprach: “Wir werden sehen!

Was sein soll, wird sein.
Was immer geschieht, geschieht,
weil keiner die Zukunft sieht.
Que sera, sera.”

Nana Mouskouri – “Que sera sera”

Als Nana Mouskouri ein kleines Mädchen war, lebte sie mit ihren Eltern und ihrer Schwester Jenny in Athen. Die ganze Familie hat immer gerne und viel gesungen. Nana und Jenny waren so talentiert, dass beide auf das Konservatorium gegangen sind. Aber trotzdem hat Nana damals sicher nicht gedacht, dass sie später eine  berühmte Sängerin werden wird.

Am Konservatorium studierte Nana Mouskouri Klavier und klassischen Gesang. Sie wollte aber keine Opernsängerin werden. Jazz und Chansons waren ihre Leidenschaft. Deshalb ging Nana Anfang der 1960er Jahre nach Paris. Das war die richtige Entscheidung. Paris war der Durchbruch für ihre Karriere. Die Stadt inspirierte auch Nanas Stil: schwarze Brille, schwarze glatte Haare, schwarze Kleidung.

Nana Mouskouri singt ihre Lieder in mehreren Sprachen, was ein weiteres Geheimnis ihres Erfolges ist. Sie hat über 250 Millionen CDs verkauft und ist deshalb die erfolgreichste Sängerin nach Madonna. Aber Nana kann mehr als nur singen: sie kandidierte für Griechenland im europäischen Parlament und war UNICEF-Botschafterin.

Nana Mouskouri lebt seit über 40 Jahren in der Nähe von Genf am Genfersee.

Worterklärungen:

  • ahnungslos – naiv
  • geschehen – passieren
  • studieren, studierte (Prät.) – lernen. Studenten studieren an einer Universität.
  • klassischer Gesang m. – Gesang zu klassischer Musik, z.B. in der Oper.
  • etwas werden wollen – einen Beruf haben wollen
  • Opernsängerin f. – Sängerin an der Oper.
  • Leidenschaft f. – Passion f.
  • gehen, ging, gegangen
  • der Durchbruch für die Karriere – plötzlich grossen Erfolg haben
  • das Geheimnis ihres Erfolges – warum jemand erfolgreich ist
  • Erfolg m. – Succès m.
  • erfolgreich sein – etwas sehr gut machen, und alle finden es gut
  • über – hier: mehr als

, , , , , , ,

Leave a comment

Prominente am Genfersee (I) – Audrey Hepburn

Tolochenaz, Morges

Die Region um Lausanne ist sehr schön. Deshalb entscheiden auch viele berühmte Personen, hier zu wohnen. Sie schätzen neben der Landschaft besonders die Ruhe. Die Liste der Promis, die rund um den Genfersee leben und gelebt haben, ist lang. Manche verbringen ihren Urlaub in der Region, manche leben mehrere Jahre hier. Einigen gefällt es so gut, dass sie für immer bleiben.

Die Schauspielerin Audrey Hepburn war so sehr in den kleinen Ort Tolochenaz verliebt, dass sie ihr halbes Leben dort verbracht hat. Sie hat fast dreissig Jahre in der Villa La Paisible gewohnt und ihre beiden Söhne Sean und Luca sind dort aufgewachsen. Sie ist 1993 gestorben und man kann ihr Grab auf dem Friedhof von Tolochenaz besuchen. Bis 2002 hatte Tolochenaz sogar ein kleines Museum über Audrey Hepburn.

Audrey Hepburn war nicht nur Filmstar und Stilikone, sie war auch Botschafterin für UNICEF. Ab 1988 ist sie in arme Länder in Afrika, Asien und Südamerika gereist, um Kindern in Not zu helfen. Für diese Aufgabe war es hilfreich, dass sie fliessend Englisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Deutsch gesprochen hat.

Einerseits ist es schade, dass es das Museum nicht mehr gibt, andererseits ist es gut. Ohne das Museum kommen nur wenige Touristen nach Tolochenaz, und der Ort hat seinen Charakter bewahrt. Wenn man heute durch die stillen Strassen oder durch die Felder spaziert, kann man sich immer noch gut vorstellen, warum Audrey Hepburn so gerne dort gewohnt hat.

Audrey Hepburns Stern ist auf dem Walk of Fame in Hollywood. Aber ihr Herz ist hier, in einem kleinen Dorf in der Schweiz.

Worterklärungen

  • Prominente/r  f./m. – bekannte Person
  • berühmt – bekannt
  • schätzen – etwas gut finden
  • Ruhe f. – Stille
  • Promi – Prominenter
  • verbringen, verbracht – Um Deutsch zu lernen, verbringt man viel Zeit mit dem Lernen von neuen Wörtern.
  • manche – einige, ein paar
  • halb – die Hälfte
  • beide – zwei
  • aufwachsen – Kinder wachsen auf und sind irgendwann erwachsen.
  • sterben, gestorben – Jeder Mensch muss eines Tages sterben.
  • Grab, Gräber n. – Auf dem Grab steht ein Grabstein mit dem Namen der Person.
  • Friedhof m. – Auf dem Friedhof sind viele Gräber.
  • Botschafter/in m./f. – Diplomat/in, oft im Ausland auf Reisen
  • hilfreich – es hilft
  • sprechen, gesprochen
  • schade – Es ist traurig.
  • bewahren – behalten
  • Dorf n. – kleiner Ort

, , , , , , ,

Leave a comment