Eine Schule fürs Leben

Wenn Kinder noch klein sind, freuen sie sich auf die Schule. Sie wollen endlich gross genug sein, um in der Schule etwas lernen zu dürfen. Wenn sie älter sind, ist der Enthusiasmus oft nicht mehr so gross. Die Schule ist oft nur noch eine lästige Pflicht.

Ganz anders ist es in Ländern, in denen es nicht selbstverständlich ist, eine Schulbildung zu bekommen. Viele Menschen sind arm, und die Schule kostet Geld – oft zu viel Geld. Wenn Kinder trotzdem die Chance haben, zur Schule zu gehen, sind sie oft sehr motiviert.

Die Schweizer Organisation Enfants du Monde legt grossen Wert auf Schulbildung. Deshalb finanziert sie viele Projekte in diesem Bereich, wie z.B. den Bau von Schulen und die Ausbildung von Lehrern.

In den Schulen von Enfants du Monde unterrichten die Lehrer nach einem besonderen pädagogischen Konzept: “Textpädagogik” klingt theoretisch, ist aber sehr praxisorientiert.

In Burkina Faso, wo viele Menschen als Hirten arbeiten, lernen die Kinder neben Lesen, Schreiben und Mathe auch praktisches Wissen über Tierhaltung und Landwirtschaft. In Guatemala gibt es Unterricht in Spanisch und in der Maya-Sprache Kekchi. Die Schüler lernen ausserdem über Medizin und Traditionen der Maya-Kultur.

Die Schulen von Enfants du Monde sind sehr erfolgreich. Die meisten Schüler machen einen Abschluss. In Guatemala arbeiten heute auch andere Schulen mit diesem Unterrichtskonzept.

Auch in der Schweiz hat Enfants du Monde Projekte, z.B. eine Fotoausstellung. Hier geht es darum, den Schweizer Schülern zu zeigen, wie Kinder in anderen Ländern leben – und vielleicht bekommen sie ja dadurch neue Motivation für die Schule.

Worterklärungen 

  • lästig – es nervt, man will es nicht tun
  • Pflicht f. – es ist obligatorisch
  • selbstverständlich – Man bedankt sich, wenn man ein Geschenk bekommt. Das ist selbstverständlich.
  • Schulbildung f. – Alles, was man in der Schule lernt, ist die ….
  • Wert legen auf – Es ist mir wichtig. Ich lege Wert darauf.
  • Bau m. – Ein Haus bauen, eine Schule bauen – der Bau eines Hauses, der Bau einer Schule
  • Ausbildung f. – Einen Beruf lernen.
  • Hirte m. – Ein Hirte hat eine Herde mit Schafen, Ziegen oder Kühen.
  • Tierhaltung f. – Der Hirte muss viel über Tierhaltung wissen, damit seine Herde gesund bleibt.
  • Landwirtschaft f. – Ohne Landwirtschaft bleibt der Supermarkt leer: Obst und Gemüse, Brot, Milch, Käse …
  • Abschluss m. – Zertifikat
Advertisements

, , , , , , , , ,

  1. #1 by Erik von ScienceFictionBücher on 19/03/2013 - 16:19

    “…Die Schule ist oft nur noch eine lästige Pflicht.”

    Weil man zu 80% doch nur für die Schule lernt, nicht für das Leben, wie es immer wieder dahergequakt wird. Man dressiert hierzulande nur unterwürfiges Kanonenfutter. In anderen Ländern dagegen sind die Ziele noch von echter Moral geprägt. Aber auch dort beginnt der Morgen immer häufiger in anderer Farbe zu dämmern. Die Globalisierung betrifft eben nicht nur die Wirtschaft.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: